Image caption

Sprachliche, interkulturelle und soziale Kompetenzen, insbesondere Kenntnisse in den Nachbarsprachen sind in diesem gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum von zukunftsweisender Bedeutung, bilden den Grundstein für erfolgreiche grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Menschen in den Regionen. Aus diesem Grund wurde das Projekt initiiert. Ziel des Projekts ist ein erstes Heranführen an Sprache und Kultur der Nachbarländer vom Kindergarten an. Teilnehmende Kinder und Jugendliche erhalten so die Möglichkeit, die Potenziale der Regionen über Ländergrenzen hinweg zu erkennen und zu nutzen, Kontakte aufzubauen und zu pflegen und die vielfältigen kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Angebote in dem Ländergefüge Österreich-Ungarn zu vernetzen und auszubauen. Zudem bereichert früher Spracherwerb die Persönlichkeit Einzelner und schafft eine wichtige Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit im späteren Berufsleben. Aus diesem Grund steht im Projekt die Förderung der oben genannten Schlüsselkompetenzen vom Kindergarten bis in die Schule im Vordergrund, zu der neue innovative Ansätze durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Partner entwickelt werden.

Kindergarten- und Schulverwaltungen sowie pädagogische Ausbildungseinrichtungen aus Wien, Burgenland und Ungarn unter Federführung der Abteilung Kindergärten der NÖ Landesregierung sind erstmalig in einer Initiative vereint.

Das Innovative im Projekt sind die systemische Herangehensweise (Kindergarten / Eltern / Schule / Verwaltung / pädagogische Ausbildung) und die Qualitätsentwicklung der durchgängigen Sprachbildung in der Projektregion. Zudem bietet das Projekt grenzüberschreitende Weiterbildungs-veranstaltungen für Pädagog/innen aus dem Kindergarten- und Schulbereich, Austauschmöglichkeiten auf Verwaltungsebene und unter den pädagogischen Ausbildungseinrichtungen und vor allem viele Möglichkeiten für grenzüberschreitende Aktivitäten von Kindern und Schüler/innen, über die auch die Eltern und Familien erreicht werden.

Projektpartner

in diesem Projekt sind:

Client name
Client name
Client name
Client name
Client name
Client name
 

LAUFZEIT

01.02.2016 – 31.10.2019

BUDGET

Gesamtprojektbudget: EUR 2.897.331,83 
Gesamt-EFRE-Anteil: EUR 2.462.732,05

Lead Partner: EFRE EUR 497.250
Partner 2: EFRE EUR 289.319,60
Partner 3: EFRE EUR 275.867,50
Partner 4: EFRE EUR 562.785,00
Partner 5: EFRE EUR 483.424,18
Partner 6: EFRE EUR 354.085,77